Autoren

Die Botschafterinnen

Christine Reichmann, Köln – Chefredakteurin

Christine Reichmann

Christine Reichmann

„Während meines Studiums der Politischen Wissenschaften in Köln und Bonn arbeitete ich zunächst als Redaktionsassistentin und später dann als Redakteurin und stellvertretende Ressortleiterin bei der Deutschen Welle in Köln. Nach dem Studium führte mich mein Weg als Texterin zur Grey nach Düsseldorf in die schillernde Welt der Werbung. Verschiedene Stationen in unterschiedlichsten Agenturen folgten, bis ich Anfang des neuen Jahrtausends als Creative Director in einer großen Kölner Agentur wieder in meiner Geburtsstadt landete. Seit Ende 2003 bin ich freiberuflich als Texterin und Redakteurin tätig und arbeite für eigene Kunden sowie Werbeagenturen.

Mit der frohen Botschafterin erfülle ich mir meinen lang gehegten Traum, mit dem, was ich am meisten liebe – dem Leben, Lernen und Schreiben – anderen Menschen inspirierende Impulse zu geben.“


Christina Maria Grawe, Bangkok – Korrespondentin

Christina Maria Grawe

Christina Maria Grawe

“Immer wenn ich zufrieden war in meinem Leben, habe ich etwas Neues ausprobiert und festgestellt, dass das Leben noch viel schöner sein kann! Geboren bin ich 1970 in Trier, studiert habe ich in Pisa und München, volontiert in Köln. Sieben Jahre habe ich bei RTL fest angestellt für ‘Exclusiv – Das Starmagazin’ gearbeitet. Eine tolle Zeit, aber ich wollte noch anderes. Zum Jahreswechsel 2004/2005 zog ich mit Mann und Kater nach Bangkok. Zeitgleich mit dem Umzug kam der Tsunami, kam inhaltlich der radikale Jobwechsel. Als Korrespondentin für die deutsche Hilfsorganisation Caritas International berichtete ich ein Jahr lang aus den zerstörten Gebieten Thailands und Indonesiens. Heute fühle ich mich als Journalistin in den Slums von Indien genauso wohl wie auf der Promiparty in Schanghai. Ich arbeite als Reporterin für RTL und N-TV, realisiere als Redakteurin Auswanderer-Dokus und Reisesendungen für Vox und berichte nach wie vor aus den Katastrophengebieten Asiens.

Richtig glücklich bin ich, wenn ich merke, dass meine Berichterstattung etwas bewirken kann! Wenn es mir gelingt, anderen Menschen meine Sicht der Dinge so zu vermitteln, dass es sie berührt. Zuschauer und Leser zum Lachen oder zum Weinen zu bringen, manchmal auch zum Fluchen oder zum Schmunzeln. Ich hoffe, dass mir das auch als ‘Frohe Botschafterin’ gelingen wird.”


Simone Pipek, New York – Korrespondentin

Simone Pipek

Simone Pipek

„Ende der 80er startete ich als Design-Assistentin ins Mode-Business mit anschließendem Studium zur Bekleidungsingenieurin in Mönchengladbach. Während des Studiums machte ich zahlreiche Praktika bei Frauenmagazinen wie Petra, Brigitte und Für Sie in Hamburg und arbeitete als Redakteurin bei ELLE Plus in Düsseldorf. Danach zog es mich über den großen Teich nach New York, meiner Wahlheimat und großen Liebe. Hier arbeitete ich zunächst als Buchautorin, später dann als Kundenbetreuerin bei der PR-Agentur Visibility. Heute bin ich als Journalistin und Korrespondentin bei Babette Media für deutsche Zeitschriften tätig und vermiete Ferienzimmer auf der Upper West Side. Ja, und frohe Botschafterin bin ich nun auch.“

www.centralparkvacation.com


Brigitte Sperling, Berlin – Korrespondentin

Brigitte Sperling

Brigitte Sperling

“Über verschiedene Wege fand ich nach der Geburt meiner Tochter zum klassischen Liedgesang, arbeitete 10 Jahre solistisch als Sängerin sowie als Gesangslehrerin und entwickelte durch konzentriertes Hören, Sehen und Fühlen einen eigenständigen Zugang zur freien Malerei und Plastik, im Anfang parallel zum Gesang. Seit 2003 bin ich ausschließlich als freischaffende Künstlerin tätig. Inhaltlich befasse ich mich mit dem Vergleich “gefundener und erfundener Objekte”, Verwandtschaften des “Gleichen im Anderen” spielen dabei eine wesentliche Rolle. Meine Motivation, mich für die frohe Botschafterin zu engagieren, liegt in einem weiteren Thema, welches mich immer wieder inspiriert, nämlich “das Besondere im Alltäglichen” wahrzunehmen und schriftlich festzuhalten und nicht zu vergessen in der reizenden Initiatorin Christine, die diesen Weblog mit neuen, anderen Inhalten ins Leben gerufen hat.”

www.brigitte-sperling.de


Die Gastautoren

Rolf Henniges

Rolf Henniges

Rolf Henniges, 43, ist Redakteur bei der Fachzeitschrift MOTORRAD. So ist es auch weniger verwunderlich, dass sein Sohn Paul, geboren am 21. Februar 2004, schon sehr früh mit dem Thema Zweirad Kontakt bekam. Zu diversen Vorbereitungen für die von ihm beschriebene Tour in dem Artikel “Papa, wann sind wir da?” zählten auch Tagestouren, die Vater und Sohn vor Reisebeginn unternahmen, um letztlich zu prüfen, ob sich das Duo problemlos auf den Weg machen könne.


Bookmarken/Weiterempfehlen

schliessen
E-mail an...